Category Archives: Reiseblog

Warum ist Canberra die Hauptstadt von Australien?

Die Frage, warum die Hauptstadt von Australien Canberra heißt und nicht Sydney oder Melbourne lässt sich ganz einfach beantworten – wenn Zwei sich streiten, freut sich der Dritte.

Es ist der 1. Januar 1901, als sich sechs britische Kolonien zum sogenannten Australischen Bund zusammenschließen. Die größte Stadt des Kontinents war seinerzeit Melbourne, weshalb die Stadt auch den Titel Hauptstadt beanspruchte. Von den sechs Gründungs-Kolonien des Australischen Bundes waren jedoch nur drei für die Hauptstadt Melbourne. Die Kolonien Queensland und New South Wales, welche die größte der sechs Kolonien war, forderten die Ernennung von Sydney zur Hauptstadt des Australischen Bundes. Die beiden Lager waren derartig verstritten, so dass es niemals zu einer Einigung gekommen wäre, welche der beiden Städte nun die Hauptstadt von Australien werden soll.

 

Ein Kompromiss brachte die Entscheidung


 

Als Kompromiss der beiden zerstrittenen Lager, viel im Jahre 1908 die Wahl zur Hauptstadt von Australien, auf die Stadt Canberra. Die Gegend um Canberra war sehr ländlich geprägt und doch waren mit dieser Entscheidung alle Kolonien weitestgehend einverstanden – Hauptsache nicht Sydney oder Melbourne. Zu diesem Zeitpunkt lebten gerade einmal 1714 Menschen in dem Gebiet um Canberra.

Erst im Jahre 1927 wurde die Stadt Canberra durch die Eröffnung des provisorischen Parlamentsgebäudes, welches heute Old Parliament House genannt wird, offiziell zur Hauptstadt von Australien. Die Jahre davor waren sehr hart für Canberra. Viele Hochwasser, der Ausbruch des ersten Weltkrieges und viele Streitereien auf bürokratischer Ebene verhinderten eine schnelle und gesunde Entwicklung der Stadt auf und zögerten so die offizielle Ernennung zur Hauptstadt von Australien heraus.

 

Canberra heute


 

Heute zählt Canberra 368.128 Einwohner und hat sich als Hauptstadt etabliert. Alle Ministerien, Verwaltungen und Gerichte haben ihren Sitz in Canberra und machen den Großteil des Bruttosozialprodukts von Australien aus und sind gleichzeitig größter Arbeitgeber.
Auch kulturell hat Canberra sehr viel zu bieten – nicht umsonst ist die Hauptstadt Australiens ein absoluter Touristenmagnet.

Ein Flug nach Sydney

Highway AustralienAustralien zählt zu den faszinierendsten Kontinenten und beliebtesten Reisezielen weltweit, weshalb viele Menschen sich für einen Traumurlaub in „Down Under“ entscheiden. Vor allem Sydney, die malerische Großstadt an der Ostküste Australiens, erfreut sich großer Beliebtheit. Der Abschluss von Reiseversicherungen und die Beantragung erforderlicher Visa spielen eine ebenso große Rolle wie das Beherzigen wichtiger Einfuhrbestimmungen, um einen reibungslosen Reiseablauf zu garantieren.

Vor Antritt der Reise


 

Sydney ist die vermutlich reizvollste Stadt Australiens, die mit herrlichem Wetter und zahlreichen Sehenswürdigkeiten gesegnet ist. Wer an den Traumstränden des Landes entspannen und die Freizeit für Sightseeingtouren nutzen möchte, sollte die deutschen Wintermonate für einen Aufenthalt in Australien nutzen, wenn die Temperaturen zwischen 24 und 27 Grad Celsius betragen. Vor Antritt des Urlaubs gibt es jedoch einiges zu beachten, um den Transfer möglichst stressfrei zu gestalten. Ein Flug nach Sydney, der einen Zwischenstopp in Bangkok, Hongkong, Singapur, Toronto oder Melbourne beinhaltet, dauert zwischen 20 und 24 Stunden.

Neben einem gültigen Reisepass wird ein Visum für die Einreise benötigt, das online als sogenanntes „eVisitor-Visum“ eingeholt wird. Mit diesem Visum können Besucher Australiens sich bis zu drei Monate in „Down Under“ aufhalten, wobei das Dokument eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr besitzt. Reiseversicherungen, die sowohl das Gepäck vor Diebstahl als auch die eigene Gesundheit schützen, sind für einen Auslandsaufenthalt unbedingt zu empfehlen, um im Notfall bestmöglich abgesichert zu sein.

Der Flug nach Sydney


 

Oper von Sydney

Oper von Sydney

Mit dem Kauf eines Flugtickets können Waren zollfrei eingekauft werden, jedoch sollten die Einfuhrbestimmungen von Australien und Deutschland beachtet werden. Passagiere entscheiden selbst, mit welcher Fluglinie sie nach Sydney reisen. Neben Malaysia Airlines, British Airways, Qantas und Korean Air stehen den Fluggästen Air Canada und Emirates zur Verfügung. Je nach Airline variieren auch die Freigepäckmengen, wobei das Hand- und Zusatzgepäck Höchstmengen von 7 und 23 Kilogramm nicht überschreiten dürfen.

Bei einer Reisebuchung kann die Option „Rail & Fly“ in Anspruch genommen werden, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht nur kostengünstig, sondern auch vollkommen stressfrei anzureisen. Den Abflughafen sollten Passagiere bereits drei bis vier Stunden vor Antritt der Reise erreichen, um unnötigen Zeitdruck zu vermeiden. Neben einem Hin- und Rückflugticket, Reisepass und Visum ist an die Mitnahme eines internationalen Führerscheins zu denken, falls in Sydney ein Mietwagen gebucht ist. Die reine Flugzeit beträgt in der Regel 20 Stunden, jedoch muss die Aufenthaltsdauer für die Zwischenstopps eingeplant werden, weshalb die Reise zwischen 40 und 50 Stunden beanspruchen kann.

Ankunft in Sydney


 

Bestimmte Lebensmittel, darunter Nüsse, Milchprodukte und Obst, dürfen ebenso wenig eingeführt werden wie Drogen, Waffen, Pflanzen und Felle, um die australische Flora und Fauna vor Schädlingen und Krankheiten zu schützen. Ankunftsort ist der Kingsford Smith International Airport, der mit einem jährlichen Passagieraufkommen von 36 Millionen Menschen zu den größten Landeplätzen des Landes zählt. Der Flughafen, dessen Terminals und Landebahnen eine Fläche von 906 Hektar einnehmen, befindet sich nur zehn Kilometer von dem berühmten Opera House Sydneys entfernt, sodass die Innenstadt binnen kürzester Zeit erreicht wird. Der Airportlink, ein kostengünstiger Zug, ist diesbezüglich die bequemste Möglichkeit, um in das Zentrum von Sydney zu gelangen, wobei den Gästen Shuttle-Busse und Taxis für den Transfer zur Verfügung stehen.

Wohin in Australien ? – Urlaubstipps in Down Under

 

Australien ist ein unvergleichliches Reiseziel für Abenteurer und Junggebliebene, die sich für die fulminanten landschaftlichen Highlights von „Down Under“ interessieren. Sowohl Aktivurlauber als auch Badefans, die das Land auf eigene Faust erkunden und an weißen Sandstränden entspannen wollen, sind auf dem roten Kontinent hundertprozentig richtig. Bei www.billigweg.de können Sie Ihren Traumurlaub in Australien sehr günstig buchen und das Abenteuer Down Under starten.

Neben den Stränden von Sydney, der schillernden Großstadt im Osten Australiens, ist es der Küstenort Bondi Beach, der die Herzen von Badefans und surfhungrigen Urlaubern, die bei besten Windverhältnissen auf tobenden Wellen reiten wollen, höherschlagen lässt. Weitaus romantischer geht es am Cable Beach in Broome, im Nordwesten Australiens, zu, wo weiße Puderzuckerstrände von sattgrünen Palmen gesäumt und vom türkisblauen Wasser des Indischen Ozeans umspült werden. 22 Kilometer ist dieses traumhafte Idyll lang, das Urlaubern fantastische Sonnenuntergänge und viele Möglichkeiten zum Relaxen, Tauchen und Schnorcheln bietet. Im Südwesten, nahe der pulsierenden Küstenstadt Perth, befindet sich die malerische Insel Rottnest Island, die mit einsamen Buchten und feinsandigen Traumstränden gesegnet und Heimat von seltenen Tierarten ist

Die landschaftlichen Attraktionen Australiens schaffen ein Gesamtkunstwerk, das Wanderfans ins Schwärmen geraten lässt. Das Outback steht in einem Abenteuerurlaub ebenso im Fokus wie die legendären australischen Wanderrouten, deren Landschaften unvergessliche Impressionen entstehen lassen. Touristen wandeln auf den bekanntesten Fernwanderwegen, die der rote Kontinent zu bieten hat, um in die facettenreiche Natur einzutauchen und der Flora und Fauna Australiens hautnah zu begegnen. Rauschende Wasserfälle, erloschene Vulkankrater und dichter Urwald flankieren den Gold Coast Hinterland Great Walk, der mit spektakulären Aussichten gespickt ist.

Der Great Ocean Walk gehört zu den berühmtesten Pfaden Australiens, da er von üppigen Küstenwäldern, wilden Stränden und schroffen Gebirgsformationen eingerahmt ist, die tolle Fotomotive versprechen. Twelve Apostles ist der Name der aufsehenerregenden Felsklippen, die unweit der Küste meterweit aus dem Wasser aufragen. Ein Blick auf die legendären Blue Mountains, deren Baumwipfel von einem türkisblauen Dunstschleier umhüllt sind, kann nur noch durch einen Besuch des Outbacks getoppt werden, wo Naturliebhaber sich von Alice Springs und gigantischen Gesteinskolossen verzaubern lassen. Uluru heißt die 348 Meter hohe sensationelle Anhöhe, deren Ursprung 500 Millionen Jahre zurückliegt. Der Mittelpunkt des Kata Tjuta Nationalparks ist ein magischer Anziehungspunkt für diejenigen, die in die Traumwelt der Aborigines eintauchen und die Natur Australiens begreifen wollen.

Reisetipps in Australien

Australien ist eines der beeindruckendsten und gleichzeitig auch facettenreichsten Reiseziele unserer Erde. Der Kontinent besitzt alles, was das Urlauberherz begehrt. Pulsierende Metropolen, weiße Sandstrände, märchenhafte Inseln und tropische Landschaften sind genauso begehrenswert wie das trockene Outback und die schillernde Farbenvielfalt des Great Barrier Reefs.

Oper von SydneyStädtereisen gehören auf der Liste der besten Reisetipps in Australien einfach dazu. Die meisten Menschen beginnen ihre Reise in Sydney, einer der faszinierendsten Städte des Kontinents. Eine Tour durch diese außergewöhnliche Metropole ist bei einem Aufenthalt in Australien fast schon ein Muss. Am schönsten ist sicherlich der Hafen, wo die exklusivsten Jachten vor Anker liegen. Hier befindet sich der farbenprächtige Park Royal Botanical Gardens, von dessen Aussichtspunkt Mrs. Macquarie’s Chair sich eine atemberaubende Aussicht auf die Skyline von Sydney eröffnet. Auf der anderen Seite liegen die legendäre Harbour Bridge und das Opera House, die nahe dem Circular Quay sind, wo die Boote zu einer Hafenrundfahrt ablegen.
Canberra, die Hauptstadt von Australien, lädt zu einer Sightseeingtour ein, auf der die Gäste dem Parliament House, dem War Memorial und dem Gerichtshof begegnen, der eine Besuchergalerie beherbergt. Kunstinteressierte statten auf ihrer Reise der National Gallery of Australia einen Besuch ab, um außergewöhnliche indigene Kunstgegenstände zu bestaunen. Hinter Canberra schließen die Australischen Alpen an, die sich für Trekking- und Bergtouren perfekt anbieten.
Die multikulturelle Metropole Melbourne zieht vor allem Gäste an, die eine Shoppingtour am Federation Square und in Southbank genießen wollen. Kanutouren auf dem Yarra River sind ebenso empfehlenswert wie ein Besuch der südlich gelegenen Insel Tasmanien, wo sich die aufsehenerregende Halbinsel Freycinet befindet. Weiße Puderzuckerstrände werden hier von türkisblauem Wasser umspült.

Die reizvollsten Küstengebiete erkunden

Whitsunday IslandsEntlang der australischen Küste begegnen Touristen zauberhaften Inseln und Stränden, die schöner kaum sein können. Nördlich von Sydney liegt Gold Coast, ein fantastischer Ort, der Surfer und Badeurlauber auf ihrer Reise magisch anzieht. Hier kommen Sport- und Shoppingfans gleichermaßen auf ihre Kosten. Auf der einen Seite finden in Gold Coast regelmäßig Surf-Meisterschaften statt, andererseits laden die High Street und das Einkaufszentrum Marina Mirage zum Bummeln ein. Umgeben ist der Ort von weitläufigen Weinanbaugebieten, tropischen Regenwäldern und den Nationalparks Lamington und Main Range, die einen unvergesslichen Aufenthalt versprechen.
Mit einem Boot oder Wasserflugzeug erreichen Besucher die Trauminsel Hayman Island, die den Whitsunday Islands zugehörig ist und nahe dem Great Barrier Reef liegt. Die Insel lässt sich auf einer Reise mit dem Kanu am besten erkunden. Mangroven und dichter Dschungel wechseln sich hier mit schneeweißem Strandsand ab. Kristallklares Wasser offenbart die buntesten Korallen und eine einzigartige Unterwasserwelt.
Cape Leveque heißt der nördlichste Punkt von Australien, der in der Kimberley-Region für Aufsehen sorgt. Das Zusammenspiel aus roten Sandsteinklippen, trockenem Buschland, feinsten Sandstränden und glasklarem Wasser lässt Besuchern den Atem stocken. Hier können Feriengäste mit Aborigines in Kontakt treten, in einem Glasbodenboot fahren oder Buckelwale beobachten.

Landschaftliche Höhepunkte erleben

Ayers RockZu den landschaftlichen Highlights in Australien gehören definitiv die Bungle Bungle Ranges des Purnululu National Parks. Diese riesigen Gesteinsgebilde aus rotem Sandstein ragen wie Bienenwaben auf und gelten als meistfotografierte Attraktionen des Landes. 350 Millionen Jahre sind die gigantischen, zahllosen Kuppeln alt, die von tiefen Schluchten durchzogen sind. Im Herzen von Australien befindet sich der Gesteinskoloss Uluru, der sogar noch 150 Millionen Jahre älter ist als die Bungle Bungle Ranges. Der Ayers Rock, wie der Uluru auch genannt wird, ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Australien. In der Abendsonne schimmert der Uluru in den wunderschönsten Rottönen, sodass Besucher die bemerkenswertesten Fotomotive erhalten. Während einige Urlauber den übergroßen, 863 Meter hohen Felsen besteigen, umrunden andere diesen auf Wanderwegen, um in die Geschichte der Aborigines einzutauchen.
Eine Fahrt auf der Great Ocean Road rundet die Reise in „Down Under“ perfekt ab. Die 200 Kilometer lange Panoramastraße führt an der Südküste an steilen Felsklippen entlang. Reisegäste legen einen Zwischenstopp am Bell’s Beach, am historischen Leuchtturm Cape Otway Light Station und an den Twelve Apostles ein, die majestätisch aus dem Pazifik aufragen. In der Luft liegt der unverkennbare Duft von Eukalyptusbäumen, welche die hiesige Landschaft prägen.

Flitterwochen in Australien

Australien als Reiseziel für Flitterwochen bietet unheimlich viele Möglichkeiten für einen unvergesslichen Start ins Leben zu zweit. Bei einer Hochzeitsreise nach Australien ist die Bandbreite an faszinierenden Zielen und Aktivitäten so hoch wie in keinem anderen Land. Attraktive Städte, exotische Landschaften verschiedenster Klimazonen und die gegensätzliche Flora und Fauna sorgen dafür, dass jedes Paar unvergessliche Flitterwochen in Australien erleben kann.

Der ideale Ausgangspunkt für eine Hochzeitsreise nach Australien ist Sydney. Neben dem weltberühmten Opernhaus und der Harbour Bridge wartet die Stadt mit zahlreichen kulturellen Highlights auf und ist gleichzeitig ein guter Startpunkt, um sich für eine Weiterreise in andere Städte oder ins Outback vorzubereiten.
Nicht weit von Sydney – jedenfalls nach australischen Maßstäben – liegen so markante und populäre Reiseziele wie das Great Barrier Reef, die Gold Coast und Byron Bay. Diese Orte bieten spektakuläre Naturerlebnisse und auch interessante Sportmöglichkeiten wie Tauchen und Surfen.
Wer die Flitterwochen gern unabhängig und spontan verbringen möchte, erhält im Outback, dem kargen, wüstenähnlichen Hinterland, reichlich Gelegenheit dazu. Mit einem Leihwagen können über Wochen hinweg faszinierende Landschaften wie der Uluru oder der Highway von einer Stadt durch das Outback in eine andere Stadt hautnah erlebt werden. Hierbei ist aufgrund der Hitze und der Einsamkeit jedoch eine sorgfältige Planung und Ausrüstung erforderlich. Außerdem werden Touren mit erfahrenen Guides angeboten, die nicht nur vor Risiken schützen, sondern auch viele Einblicke in die Tierwelt des roten Kontinents ermöglichen. Die Hochzeitsreise wird so zu einem exotischen Abenteuer, das seinesgleichen sucht.
Routen entlang der Küsten sind ebenso interessant und nicht mit den Risiken des Outbacks verbunden. Mit einem Leihwagen lässt sich zum Beispiel die gesamte Ost- oder Westküste Stück für Stück eigenständig erforschen. Auch hier sind die neuen Eindrücke sehr beeindruckend und lassen sich nirgendwo sonst erleben.
Eine Hochzeitsreise nach Australien: Intensiver und spannender können die Flitterwochen nicht sein.